StudienErlebnisReisen Kneissl Touristik | Linzer Straße 4-6 | A-4650 Lambach
Newsletter abmelden Newsletter im Webbrowser anzeigen Zur Homepage
Nordlicht bei Tromsø © jamenpercy/Fotolia.com | Mönchsgeier © rudiernst/Fotolia.com
 

Sehr geehrte, liebe Reisefreunde!

Naturwunder von Nord bis Süd haben wir für Sie zusammengestellt, Naturwunder in Europa und Naturwunder in Amerika. Naturwunder, die man nicht so leicht erleben kann, die unter „Glück gehabt“ rangieren. Wenn einem das Glück aber dann hold ist, tut sich ein Wunder auf: wenn die Polarlichter sprühen, wenn wir auf einen Mönchsgeier treffen, wenn sich die Bergmassive im Torres del Paine Nationalpark bei strahlendem Sonnenlicht im smaragdgrünen See spiegeln. Das sind Erlebnisse, die uns unmittelbar anrühren. Und wir haben noch mehr in petto: In Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum erkunden wir Mallorca und Costa Rica.

Viel Freude mit den Naturwundern!
Einen wärmenden Spätsommer wünscht

Ihr Kneissl Team

 
>> MYSTISCH UND EINDRUCKSVOLL - POLARLICHTER, NORDLICHTER:
 
___>> Polarlichter am Nordkap - Hurtigruten im Winter
 
___>> Island im Winter - FotoReise
 
>> REISEN IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM NATURHISTORISCHEN MUSEUM:
 
___>> Mallorcas Natur erleben
 
___>> TIPP: Natur pur und "pura vida" in Costa Rica - Vortrag mit Peter Sehnal
 
>> NATURWUNDER IN EUROPA/AMERIKA:
 
___>> Blumeninsel Madeira
 
___>> Chile - Land der Kontraste
 
___>> Argentinien - Chile, mit Patagonien - mit Feuerland
 
>> UNSER KULTURTIPP:
 
___>> "Kunst in der Kartause" Aggsbach - Otto Lechner musiziert mit Pfeifen und Zungen
 

POLARLICHTER, NORDLICHTER:

Polarlichter üben eine große Faszination aus, in Europa kann man die seltenen Naturphänomene besonders gut im Norden von Skandinavien und Island erleben. Aurora Borealis ist eine flüchtige Schönheit, sie ist geradewegs von der Sonne abhängig. Von der Sonne geladene Partikel werden durch eine Explosion mit hoher Geschwindigkeit in das Magnetfeld der Erde geschleudert. Wenn diese Partikelwolken mit den Gasen der Erdatmosphäre zusammentreffen, leuchten sie auf und produzieren fantastische Farbschleier, die in klaren Nächten in zarten Gelb-, Grün- und Lilatönen und manchmal in Rot über den Himmel ziehen. Grünes Licht entsteht durch Sauerstoffatome, die in der Höhe von ungefähr 100 Kilometern angeregt werden, rotes Licht entsteht in etwa 200 Kilometer Höhe. Für violettes bis blaues Licht sind Stickstoffatome verantwortlich – und sehr hohe Energien. Das Naturspektakel ist ein ephemeres Phänomen, es lebe der Augenblick.

Nordlicht bei Tromsø © jamenpercy/Fotolia.com | Reine, Lofoten © demerzel21/Fotolia.com
 

POLARLICHTER AM NORDKAP - HURTIGRUTEN IM WINTER

Die „schönste Seereise der Welt“ im Winter zu erleben ist wohl selbst für Skandinavien-Kenner ein Novum: Mit Hurtigruten erlebt man erste Reihe fußfrei eine Symphonie aus Eis und Schnee und hoffentlich blauem Himmel. Mit etwas Glück kann man die zarten Schleier des Polarlichts erleben und fotografisch festhalten. Das Nordkap im Winter ist ein unvergesslicher Anblick. Von Bergen nach Kirkenes und retour bis Trondheim geht die Schiffreise, man erlebt die faszinierende Fjordlandschaft im Eiskleid und legt an 30 Häfen an, die selten auf der Fahrtroute von Kreuzfahrtschiffen liegen. Und das Beste: Auch bei dieser Hurtigruten-Reise dürfen Sie die Annehmlichkeiten einer Kneissl-Reiseleitung genießen:

 
HURTIGRUTEN-REISE IM WINTER HURTIGRUTEN-REISE IM WINTER

Auf den Spuren des Polarlichts zum Nordkap
„Die schönste Seereise der Welt“
von Bergen nach Kirkenes und retour bis Trondheim

+ Geführte Landgänge mit österr. Reiseleitung inkludiert

03.02. - 14.02.2018     RL: Waltraud Jungreithmayr
17.02. - 28.02.2018     RL: Mag. Götz Wagemann
________________________________________


>> HIER geht's zum Polarlicht-Folder!
 
Information und Buchung:
Johanna Kopf
07245/20700-6644
j.kopf@kneissltouristik.at
 

 
Eisschollen, Jökulsárlón © Stefan Brenner | Gletschertour © Prof. Sepp Friedhuber
 

ISLAND IM WINTER - FOTOREISE

Wer meint, Island bereits zu kennen, wird von Island im Winterkleid umso mehr überwältigt sein. In Eis und Kristall erstarrte Wasserfälle, die weiche Winterstimmung und - mit Glück - die zauberhaften Nordlichter machen die Islandreise zum besonderen Erlebnis. Ins Hochland kann man naturgemäß im Winter nicht fahren, aber die im Winter erreichbaren Highlights sind dabei: der Godafoss, Myvatn, die idyllischen Ostfjorde und der wunderschöne Eissee Jökulsarlon. Hier und im NP Vatnajökull nehmen wir uns auch mehr Zeit und unternehmen wir eine Wanderung in eine Eishöhle oder auf dem Gletscher.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen die Fotografen Stefan Brenner und Prof. Sepp Friedhuber als Foto-Reiseleiter präsentieren dürfen. Stefan Brenners Blick auf das winterliche Island sehen Sie auf Seite 5 des neuen Europa-Kataloges. Das tolle Foto ist mit einer Handy-Kamera fotografiert!! Und Prof. Friedhubers Island-Sicht sehen Sie auf Seite 53 (neben anderen Fotos von Stefan Brenner).
2 Koryphäen, Sie haben die Wahl!

 
ISLAND FOTOREISE IM WINTER ISLAND FOTOREISE IM WINTER

Auf den Spuren des Polarlichts
+ Eishöhlen- od. Gletschertour am Vatnajökull
+ 2 Tage im Vatnajökull-Nationalpark

16.02. - 25.02.2018     RL: Stefan Brenner
02.03. - 11.03.2018     RL: Prof. Sepp Friedhuber
________________________________________


TIPP: In den Semesterferien bieten wir das winterliche Island ganz klassisch an:

ISLAND WINTERREISE ISLAND WINTERREISE

Auf den Spuren des Polarlichts
+
KleingruppenReise
+ Eishöhlen- oder Gletschertour am Vatnajökull

04.02. - 11.02.2018     RL: Dr. Anna Maria Maul
11.02. - 18.02.2018     RL: Dr. Harald Teubenbacher
________________________________________


>> HIER geht's zum POLARLICHT-FOLDER!
 
Information und Buchung:
Natascha Kröger
07245/20700-6641
n.kroeger@kneissltouristik.at
 

 

NATURKUNDLICHE REISEN IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM NATURHISTORISCHEN MUSEUM:

Das NHM und Kneissl Touristik verbindet eine jahrzehntelange Zusammenarbeit und - ja, Freundschaft. Sie werden die speziellen NaturStudienReisen, die wir gemeinsam mit dem NHM seit einigen Jahren ausschreiben und unter der Leitung eines Mitarbeiters des NHM durchführen, lieben:

Mönchsgeier © rudiernst/Fotolia.com | Talayot © st1909/Fotolia.com
 

MALLORCAS NATUR ERLEBEN

Bieten unsere üblichen Mallorca-Reisen schon spezielle Naturbegegnungen, so schauen wir bei der NaturStudienReise nach Mallorca unter der Leitung des Zoologen Stefan Czerny noch einmal genauer hin: Wir besichtigen die faszinierende Drachenhöhle mit eindrucksvollen Stalagmiten und Stalagtiten und dem größten unterirdischen See Europas, dem Lago Martel. Ausführlich erkunden wir Palma (ein bissl Kultur muss ein!), wandern im Tramuntana-Gebirge, erkunden den Botanischen Garten und das Naturkundliche Museum in Soller. Ein Höhepunkt dieser NaturErlebnisReise ist eine Wanderung auf Spuren der Mönchsgeier (Trittsicherheit +Kondition sind notwendig). Mönchsgeier sind in Österreich sehr, sehr selten gesichtet worden, die Beobachtung ist für uns eine Rarität. Schon allein dafür, mehr über diese Geierspezies und ihr Habitat zu erfahren, lohnt sich diese spezielle Mallorca-Reise. Auch ein Muss: Das Winterquartier von George Sand und Frederic Chopin und das interessante Lebens- und Arbeitsumfeld von Erzherzog Ludwig Salvator.

 
MALLORCAS NATUR ERLEBEN MALLORCAS NATUR ERLEBEN

NaturStudienReisen in Zusammenarbeit mit dem NHM
+ Steineichenwälder, Mönchsgeier, Höhlen und Schluchten

22.04. - 29.04.2018     RL: Stefan Czerny, Zoologe, NHM
________________________________________


Information und Buchung:
Nicole Kalteis
07245/20700-6643
n.kalteis@kneissltouristik.at

Manuela Hofinger
07245/20700-6642
m.hofinger@kneissltouristik.at
 

 
Tukan © Peter Sehnal | Vulkan Arenal © photodiscoveries/Fotolia.com
 

NATURERLEBNIS COSTA RICA

Und es geht weiter mit dem NHM: Auch das spezielle naturkundliche Reiseziel Costa Rica wird in Zusammenarbeit mit dem NHM noch einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Der grobe Reiseverlauf entspricht zwar unserer bewährten 15-tägigen StudienErlebnisReise „Naturerlebnis Costa Rica“, aber der spezielle Biologen-Blick wird natürlich vertiefend und gründlich die biologischen Zusammenhänge zwischen Pazifik- und Atlantikküste darstellen:

Im Nebelwaldreservat Monteverde sind wir in den Baumkronen auf dem berühmten Hängebrückenwalk unterwegs, wir besichtigen Kaffee-Plantagen mit Verkostung, aalen in Thermalquellen, unternehmen eine Wanderung auf den Spuren des sagenumwobenen Vogels Quetzal, durchstreifen den Regenwald der Österreicher, den Tortuguero NP und Mangrovenwälder, bewundern den Vulkan Arenal und erleben einen außerordentlichen Reichtum an Flora und Fauna. Hellrote Aras, Kolibris, Tukane, Faultiere, Panama-Kapuziner Affen, Mantelbrüllaffen, Basilisken, Leguane, eine Unzahl an Schmetterlingen und vieles mehr können nahezu mit Garantie beobachtet werden.

 
NATURERLEBNIS COSTA RICA NATURERLEBNIS COSTA RICA

+ Wanderungen in den schönsten Nationalparks -
   im Hochland, an der Pazifik- und Atlantikküste

+ Regenwald der Österreicher
+ Partneragentur mit höchster Auszeichnung für
   nachhaltiges Reisen


18.11. - 02.12.2017     RL: Peter Sehnal - Zoologe, NHM
________________________________________


UNSER TIPP: VORTRAG VON PETER SEHNAL UNSER TIPP: VORTRAG VON PETER SEHNAL

NATUR PUR UND "PURA VIDA" IN COSTA RICA

Ein Informationsabend zur bevorstehenden Reise nach Costa Rica, mit einem kurzen Einführungsvortrag und vielen nützlichen Tipps, findet am 28.09.2017 um 18h im kleinen Kurs-Saal des Naturhistorischen Museums – Seiteneingang, Burgring 7, 1010 Wien - statt.

Peter Sehnal und Kneissl Touristik freuen sich auf Ihr Kommen.
Elisabeth Kneissl-Neumayer wird auch anwesend sein.


Information und Buchung:
Natascha Kröger
07245/20700-6641
n.kroeger@kneissltouristik.at
 

 

NATURWUNDER IN EUROPA UND AMERIKA:

Nordküste © Anna Lurye/Fotolia.com | Levada-Wanderung © Martin Šístek/Fotolia.com
 

BLUMENINSEL MADEIRA

Madeira ist ein subtropisches Paradies. Wir unternehmen mit unserer bewährten und sehr beliebten Reiseleitung vor Ort Kurzwanderungen entlang der Levadas, des altbewährten Bewässerungssystems auf der Insel. Bei Ausflügen umrunden wir die ganze Insel  und werden auf Kastanienwälder, auf Bananenplantagen, blitzweiße Fischerdörfer, auf den wunderschönen Botanischen Garten in Funchal stoßen und viele Entdeckungen machen.  Madeira ist zu jeder Jahreszeit grün und üppig. Zu Silvester aber genießt man die kurze Auszeit vom Winter, ein festliches Silvesterdinner und ein herrliches Feuerwerk in Funchal – die Madeirenser lassen sich die Begrüßung des neuen Jahres etwas kosten.

 
BLUMENINSEL MADEIRA BLUMENINSEL MADEIRA

+ tägliche Ausflüge und leichte Kurzwanderungen

19.10. - 26.10.2017     RL: Eduardo Dias bzw. Leonardo Macedo
27.12. - 03.01.2018     RL: Eduardo Dias
30.12. - 06.01.2018     RL: Leonardo Macedo
________________________________________


Information und Buchung:
Nicole Kalteis
07245/20700-6643
n.kalteis@kneissltouristik.at

Manuela Hofinger
07245/20700-6642
m.hofinger@kneissltouristik.at
 

 
Araucaria-Wald in Mittelchile © NoraDoa/Fotolia.com | Tatio, Geysire © sergeyonas/Fotolia.com
 

CHILE - LAND DER KONTRASTE

Lang gestreckt (4300 km!) aber nur handtuchbreit zeigt sich Chile auf der Landkarte. Im Westen schmiegt sich das Land an den Pazifik, im Osten ist es durch den breiten Bergrücken der Anden vom großen Nachbarn Argentinien getrennt. Einem Bonmot zufolge ist man in Chile am Ende der Welt angelangt - am Ende der Welt nimmt aber eine Reise durch eine unglaublich vielfältige Landschaft ihren Anfang: Geysire wie in Island, sanfte Landschaften, die an das Mittelmeer erinnern, Fischerhäfen und Fjorde wie in Norwegen, Steilküsten wie in der Normandie. Lebensraum für zahlreiche Flamingoarten ist der eindrucksvolle 3000qkm große Salzsee Salar de Atacama. Einen Binnenflug weiter südlich warten die Vulkane Osorno und Calbuco und die mitreißenden Stromschnellen Saltos de Petrohue.  Der Nationalpark Torres del Paine beeindruckt im tiefen Süden mit herrlichen Ausblicken auf treibende Eisberge. Und mit etwas Glück kann man auch den Flug eines Kondors verfolgen, Chile führt diesen vom Aussterben bedrohten mächtigen Vogel als Wappentier. Santiago de Chile präsentiert sich als pulsierende Metropole und gezählte fünfzehn Seilbahnen erschließen die hügelige Stadt Valparaiso. Hunderte Thermalquellen sprudeln im Land, am Fuße von Vulkanen, in Wäldern oder in der Wüste. Die Cocktails aus diversen Mineralien wecken die Lebensgeister des Reisenden.

Was uns besonders fasziniert? Chile bietet seltene Naturschauspiele wie den Sonnenaufgang über den Tatio-Geysiren: Auf einer rund 4300 Meter hohen Ebene sprudeln mehr als 80 Grad heiße Quellen aus dem Inneren der Anden und sorgen für mehrere Meter hohe Dampffontänen. Steigt dann die Sonne schlagartig hinter den umliegenden Gipfeln empor, ist die Ebene in goldenes Licht getaucht. Es heißt aber: zeitig aufstehen.

 
CHILE - LAND DER KONTRASTE CHILE - LAND DER KONTRASTE

Atacama-Wüste, Seengebiet und Insel Chiloe,
Patagonien mit Torres del Paine-Nationalpark


28.10. - 11.11.2017     RL: Helene Kinzl
23.12. - 06.01.2018     RL: Helene Kinzl
________________________________________


Information und Buchung:
Natascha Kröger
07245/20700-6641
n.kroeger@kneissltouristik.at
 

 
Torres del Paine Nationalpark © Prof. Sepp Friedhuber | Blick auf Perito Moreno Gletscher © Wolfgang Axt
 

ARGENTINIEN - CHILE MIT PATAGONIEN UND FEUERLAND

Patagonien erstreckt sich vom Río Colorado über fast 2.000 km Richtung Süden bis zur Magellanstraße. Hier gibt es die höchsten Gipfel der westlichen Hemisphäre, Wälder mit uralten Bäumen, fossilienreiche Küstenklippen und einige der beachtlichsten Gletscher der Welt. Patagoniens Küste beherbergt eine faszinierende Tierwelt: Hier treffen Steppenbewohner wie Guanacos, Gürteltiere, Maras (Pampahasen) und Rotfüchse auf riesige See-Elefanten- und Pinguinkolonien. Die Anden Südpatagoniens unterscheiden sich ganz wesentlich von allen anderen Gebirgslandschaften der Erde: Die Berge öffnen sich auf die unermesslich weite Steppe oder auf die Flächen der kontinentalen Gletscher. Als Relikt aus der Eiszeit weisen die Anden zwei ausgedehnte Eisflächen auf, die sich über 17.000 qkm erstrecken. Im Osten ragen Gletscherzungen in die großen Seen Argentiniens. Südlich der Magellanstraße verliert sich Südamerika im Inselgewirr Feuerlands. Eisbedeckte Berge wachsen direkt aus dem Meer und beschatten den Beagle-Kanal.

Die 14-tägige StudienErlebnisReise startet in Sao Paulo/ Buenos Aires und endet in Santiago de Chile. Dazwischen  - herrlichste Natur und einige Inlandsflüge mit fantastischer Vogelperspektive!

 
ARGENTINIEN - CHILE MIT PATAGONIEN UND FEUERLAND ARGENTINIEN - CHILE MIT PATAGONIEN UND FEUERLAND

+ Halbinsel Valdes
+ Feuerland-Nationalpark
+ Los Glaciares-Nationalpark
+ Torres del Paine-Nationalpark

11.11. - 24.11.2017     RL: Bernadette Sabatini
________________________________________


Information und Buchung:
Natascha Kröger
07245/20700-6641
n.kroeger@kneissltouristik.at
 

 

UNSER KULTURTIPP FÜR SIE:

 

Das Herbstfestival „Kunst in der Kartause“ Aggsbach: Otto Lechner musiziert mit Pfeifen und Zungen lädt zum musikalischen Dialog in die Wachau  heuer erstmals unter der künstlerischen Leitung des renommierten Akkordeonvirtuosen Otto Lechner!

28.09. - 01.10.2017
Kartause Aggsbach, Aggsbach-Dorf 33, 3642, Aggsbach Dorf

Das detaillierte Programm finden Sie HIER. Und unter www.kunstinderkartause.at
Auskünfte bei: Christine Nussbaumer, T. +43 664 9370444 | nussbaumer.christine@a1.net
FESTIVALPASS (inkludiert alle Veranstaltungen plus die exklusive Eröffnung am 28.9. um 17:30 Uhr) um € 75,– / € 65,–

 
 

 

Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse ist bei uns sicher! Wir verwenden sie nur zum Versenden des Newsletters von Kneissl Touristik.
Wir geben Ihre Adresse nicht an Dritte weiter und behandeln Ihre Daten streng vertraulich.
Im Sinne des Telekommunikationsgesetztes 2006 § 107/Pkt. 3/Absatz 3 haben Sie die Möglichkeit, den Empfang weiterer Nachrichten von uns abzulehnen.
Sollten Sie künftig keinen Newsletter mehr wünschen, benutzen Sie den Link im Kopfbereich dieser Nachricht. Um die Abmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link im Bestätigungs E-Mail. Somit werden Sie sofort aus dem Mailverteiler ausgetragen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Newsletter!

 

StudienErlebnisReisen Kneissl Touristik
Linzer Straße 4-6 | A-4650 Lambach | Tel.: +43 (0)7245/20700 | zentrale@kneissltouristik.at