VORTRÄGE

 
>> PROVENCE - SÜDÄTHIOPIEN - SÜDMAROKKO (von Elisabeth Kneissl-Neumayer/Salzburg)
 

REISEVORTRÄGE

VON ELISABETH KNEISSL-NEUMAYER

 
Sénanque © Christian Kneissl | Mursi-Frau © Mag. Peter Brugger | Tafraoute, Land-Art von Jean Verame © Elisabeth Kneissl-Neumayer
 

PROVENCE (Vortrag von 14.00 bis 14.30 Uhr):
Bei unserer Provence-Reise erleben wir platanenbedeckte Dorfplätze, das herrliche provencalische Licht, je nach Jahreszeit den Duft von Lavendel, Rosmarin und Thymian, Camargue-Pferde und die wunderschöne Ockerlandschaft “Colorado provençal”. Unsere Reise führt von Lyon bis tief in den Süden nach Marseille - und ein kleiner Abstecher führt in die Region Languedoc-Roussillon zum Theater von Nimes, zum Aquädukt Pont du Gar sowie in das bezaubernde Städtchen Uzès.
 
SÜDÄTHIOPIEN (Vortrag von 14.30 bis 15.00 Uhr):
Eine außergewöhnliche Vielfalt erwartet uns im Süden Äthiopiens - vom Hochland geht es zu den Seen des Rift Valley, zu den Savannen im Omo Nationalpark und in die Hochgebirgslandschaften der Bale Mountains. Aber auch zu unterschiedlichsten Völkern mit ihren Sprachen und Traditionen. Im Einzugsbereich des Omo lebt eine große Zahl kleiner und kleinster Stämme, ihnen zu begegnen, gleicht einer Reise in die afrikanische Vergangenheit – egal ob Dorze, Konso, Bena, Mursi, Hammar, die alle ihre eigene Sprache und Kultur pflegen.
 
SÜDMAROKKO (Vortrag von 15.00 bis 15.30 Uhr):
Der weite Süden Marokkos ist von einzigartiger Schönheit - vom Hohen Atlas über die Straße der Kasbahs bis zu den faszinierenden Landschaften des Anti-Atlas. Wer zum Frühlingsbeginn kommt, findet Tausende und Abertausende blühende Mandelbäume - purer Frühling vor der Kulisse der schneebedeckten Berggipfel. Tafraoute als Zentrum des Anti-Atlas bietet neben dem traditionsreichen Tal der Ammeln überwältigende Felslandschaften. Der belgische Künstler Jean Verame hat ‚Land Art‘ der besonderen Art gewagt - türkis und azurblau und rosa gestrichene gewaltige Felsen ragen aus der Landschaft auf und überraschen in der rötlich-ockeren Umgebung. Ein Geheimtipp par excellence ist die enge Schlucht Ait Mansour - aber auch das weltbekannte Ait Benhaddou an der ‚Straße der Kasbahs‘ begeistert jeden Besucher - traditionelle Stampflehmbauten und befestigte Dörfer der Chleuh-Berber erwarten uns hier. In Kombination mit einem Ausflug zu den Sanddünen des Erg Chebbi, zum höchsten Berg Nordafrikas - dem Djebel Toubkal - und der Königsstadt Marrakesch bekommt man einen guten Eindruck von der landschaftlichen Schönheit Marokkos.

 
Termin:
Mi., 16.05.2018 50 PLUS CENTER, Alpenstr. 99, 5020 Salzburg 14.00 - 15.30 Uhr

Veranstalter: TUI Das Reisebüro AVA Hof in Salzburg